Fortbildungen für Vertrauenslehrer:innen

Die Schüler:innenmitwirkung ist ein wichtiger Bestandteil für die Entwicklung einer demokratischen Schulkultur. Diese ist gesetzlich legitimiert und eröffnet jungen Menschen die Möglichkeit, ihren Schulalltag aktiv mitzugestalten, ihre Interessen und Ideen einzubringen und demokratische Mitbestimmung real zu erproben und zu lernen.

Um die Gestaltungsmöglichkeiten auszuschöpfen, müssen die jungen Menschen aber in die gremienorientierte Schüler:innenmitwirkung hineinwachsen. Nur mit sachlichem Knowhow, sozialen Kompetenzen, Motivation und der Unterstützung von Erwachsenen wie ihrer Schulleitung, Lehrkräften oder Schulsozialarbeitenden können sie sich wirksam in eine kooperative Schulentwicklung einbringen.

Als wichtiges kommunikatives Bindeglied zwischen Schüler:innenschaft und Lehrkräften, Schulleitung bzw. Schulaufsichtsbehörde wirken sächsische Vertrauenslehrkräfte als erwachsene Begleiter:innen der Schüler:innenvertretungen. Sie unterstützen den Schülerrat in seiner alltäglichen Arbeit, können sich bei Konflikten moderierend einbringen sowie zur Lösungsfindung beitragen und stärken die Effekte eines positiven Schulklimas durch das Aufzeigen von Mitbestimmungsmöglichkeiten.

Um Vertrauenslehrkräfte in ihrer gesellschaftlich wichtigen Aufgabe zu stärken, bietet das Programm verschiedene Angebote zur Qualifizierung und zum kollegialen Austausch an.

 

Fortbildungen für Vertrauenslehrer:innen

Die Basisfortbildungen richten sich an Vertrauenslehrkräfte, die die Begleitung des Schülerrats neu übernommen haben. Diese erfahren, wie eine gute Begleitung, Unterstützung und Aktivierung des Schülerrates erfolgen kann. Dabei werden Grundlagen der Schüler:innenmitwirkung vermittelt.

Die Vertiefungsfortbildungen richten sich an Vertrauenslehrkräfte, denen die Grundlagen ihrer ehrenamtlichen Aufgaben vertraut sind und die sich zu spezifischen Themen der demokratischen Schulentwicklung fortbilden wollen.

Termine und Anmeldung:

Die Fortbildungen finden dreimal im Jahr statt. Die Anmeldung erfolgt über den jeweiligen Link.

  • 16.03.2022 (09-13 Uhr) Digitale Basisfortbildung für Vertrauenslehrer:innen (Anmeldung)
  • 03.11.2022 (09-16 Uhr) Vertiefungsfortbildung für Vertrauenslehrer:innen in Radebeul zum Thema „1×1 des Projektmanagements – Projekte planen und umsetzen im Schülerrat“ (Anmeldung)

 

Digitalcafé für Vertrauenslehrer:innen

Das Digitalcafé bietet als kollegiales Austausch- und Beratungsangebot dreimal im Jahr die Möglichkeit, in lockerer Runde Lösungsansätze und Ideen für die Begleitarbeit mitzunehmen und aktuelle Themen schulischer Partizipation anzusprechen. Die Veranstaltung dient ebenso dazu, Projektideen, die die demokratische Schulkultur fördern, als analoge bzw. digitale Formate zu entwickeln und bietet die Möglichkeit der kollegialen Vernetzung für einen kontinuierlichen Austausch zu Themen der Schüler:innenmitwirkung.

Termine und Anmeldung:

  • 27.01.2022 (17-19 Uhr) Digitalcafé zum Thema „Schulfeste und Projektwochen“
  • 26.04.2022 (17-19 Uhr) Digitalcafé zum Thema „Klassenrat“
  • 23.08.2022 (17-19 Uhr) Digitalcafé zum Thema „SV-Wahlen“

Sie können sich per E-Mail an stefanie.lippitsch@dkjs.de anmelden.

 

Fachtagung für Vertrauenslehrer:innen

Im Rahmen der alle zwei Jahre stattfindenden Fachtagung für sächsische Vertrauenslehrkräfte, erhalten diese ein Podium für den kollegialen Austausch, Wertschätzung für ihre wichtige Aufgabe und neue Impulse für die Begleitarbeit von Schüler:innenvertretungen. Die sechsstündige Tagung kombiniert dabei Plenar- und Workshopphasen und greift aktuelle Bedarfe von Vertrauenslehrkräften auf. Vertrauenslehrkräfte erhalten zudem die Möglichkeit, sich regional und themenspezifisch zu vernetzen und direkt in den Austausch mit zuständigen LaSuB-Ansprechpersonen zu gehen. Damit kann der Fachaustausch auch über die Fachtagung hinaus aufrechterhalten werden.

Termine und Anmeldung:

Die nächste Fachtagung für Vertrauenslehrer:innen findet am 06. Oktober 2022 in Radebeul statt. Die Anmeldung wird bald auf dieser Seite möglich sein.

 

Digitaler Austausch für Schulleitungen

Für die Stärkung einer demokratischen Schulkultur ist die Zusammenarbeit aller schulischer Akteur:innen – Schuleitungen, Lehrkräfte, Eltern, Schüler:innen und weiteren Beteiligten – von besonderer Bedeutung. Schulleiter:innen nehmen in diesem Prozess eine zentrale Rolle ein und stellen die Weichen für eine starke Schüler:innenmitwirkung.
In dem digitalen Austauschformat zum Thema „Schüler:innenmitwirkung stärken“ erhalten Schulleitungen Input zu den Gesetzmäßigkeiten rund um die Mitwirkung von Schüler:innen sowie zu den Rechten und Aufgaben von Schülervertreter:innen und ihrer pädagogischen Begleiter:innen. Zudem wird es viel Raum für einen kollegialen Erfahrungsaustausch über gute Beispiele der Schüler:innenmitwirkung und Herausforderungen in der Stärkung von Mitwirkung geben.

Termine und Anmeldung:

Der Austausch findet an zwei Terminen statt. Sie können die Termine je nach Bedarf gemeinsam und einzeln wahrnehmen. Die Anmeldung erfolgt über den jeweiligen Link.

  • 31.03.2022 (16-17.30 Uhr) Digitaler Austausch für Schulleitungen Teil I – Die gesetzlichen Grundlagen (Anmeldung)
  • 05.04.2022 (16-17.30 Uhr) Digitaler Austausch für Schulleitungen Teil II – Kollegialer Austausch (Anmeldung)